MENU

​Wohnbau in Calw


Verfahren Wettbewerb, 1. Rang, Mehrfachbeauftragung 2015
Bauherr Kreisbaugenossenschaft Calw
Fertigstellung 2018
Fläche 3.290 m2
Kubatur 9.136 m3
Baukosten 3,3 Mio. €
Nutzung 
Wohn- und Geschäftsgebäude
mit 14 Wohnungen
und 4 Ladeneinheiten




Städtebauliches Konzept: Prägende städtebauliche Faktoren des näheren Umfeldes sind eine homogene Bebauung hinsichtlich Höhe, Dichte und Nutzung. Die Topografie weist in Nord-Süd-Richtung einen Höhenunterschied von ca. zwei Meter auf. Im Norden wird das Baufeld durch die stärker frequentierte Hauptstraße, im Westen und Süden durch ruhigere Straßen begrenzt. Hierauf reagiert die Struktur der Bebauung, indem die Wohnungen konsequent nach Südwesten orientiert werden. Ziel ist es, ein kleines  Gebäudeensemble mit eigener, unverwechselbarer Identität zu schaffen.

 

Architektur, Gestaltung, Materialität: Das große Bauvolumen wird in zwei Baukörper gegliedert. Jeder Baukörper wird in weitere Baukörperelemente gegliedert: Der „Grundbaukörper“ wird hell verputzt. Dem „Grundbaukörper“ vorgelagert ist ein zweigeschossiges, formal eigenständiges Baukörperelement. Die Fassadengestaltung mit in nördlicher Richtung eher geschlossener Lochfassade löst sich hin zu den Ausrichtungen höherer Aufenthaltsqualität weiter auf.

KURZDOKUMENTATION (PDF)