MENU

Zanderweg in Karlsruhe - Daxlanden


Verfahren Nicht offener Wettbewerb
Grundstückfläche12235m²
Platzierung2. Platz
StandortKarlsruhe


S T A D T R Ä U M L I C H E   E I N B I N D U N G Zwei versetzt angeordnete Wohnhöfe in Baufeld A gestalten den künftigen Stadtraum im Umfeld des Wettbewerbsgebiets.
An der Schnittstelle zwischen dem kleinteiligen historischen Kern Daxlandens im Norden, der großmaßstäblichen Wohnstruktur im Süden und dem weitläufigen Naherholungsgebiet im Westen nehmen die Neubauten mit ihren klaren Kanten eine selbstbewusste, städtebaulich ordnende Haltung ein.
Die beiden Hofensembles sind mit ihren Längsseiten zur Südwestsonne orientiert. In der Kirschstraße und der Agathenstraße führen die Neubauten durch den Wechsel von Lang- und Stinseite den Duktus und die unregelmäßige Straßenflucht der Nachbarbebauung fort. 

Im nördlichen Bereich des Zanderwegs sowie im südlichen Bereich der Valentinstraße hingegen werden unter Erhalt bestehender Baumstrukturen begrünte Vorbereiche ausgebildet. Diese dienen als Etappen innerhalb einer vernetzten grünen Passage, welche den Fußgängerverkehr der nordöstlichen Innenstadt aufnimmt, in einem neuen Spielplatz jenseits der Valentinstraße mündet und optional in die offene Landschaft weitergeführt werden könnte

KURZDOKUMENTATION (PDF)