MENU

​Sporthalle in Sigmaringendorf


Verfahren Begrenzt offener Realisieruzngswettbewerb
Fertigstellung 2009

Durch die Stellung der Sporthalle entlang der Bahnlinie und parallel zum Schulhaus (im Süden) wird ein bislang undefinierter Stadtraum klar gefaßt. Es entstehen so zwei klar definierte Stadträume für die Schule sowie für das Kinderhaus. Der Zugang erfolgt über einen dem Schulhof zugeordneten Haupteingang mit Windfang und direkt anschließendem Foyer. Über einen östlichen Nebeneingang können auch die Kindergartenkinder die Sporthalle auf kurzem Wege erreichen. Vom Foyer ausgehend werden über kurze Wege die Nutzungsbereiche Sporthalle sowie Umkleidebereich erschlossen. Der Geräteraum, der Technikraum sowie der Regieraum werden direkt von der Halle aus erschlossen.

KURZDOKUMENTATION (PDF)