MENU

Erweiterung Ferdinand-von-Steinbeis-Schule in Tuttlingen


Verfahren Realisierungswettbewerb
Fertigstellung 2006
Fläche 6.443 m²
Kubatur 27.005 m³

Auszug Preisgericht: Die Verfasser schaffen mit einem langen, zweigeschossigen Baukörper eine eindeutige städtebauliche Situation. Da die Stellplätze im EG in das Gebäude integriert sind und die nErschließung der Werkstätten von Norden erfolgt, gelingt es dem Verfasser, einen angenehmen Abstand zum bestehenden Theoriegebäude zu erreichen. Die Erschließung erfolgt über einen großzügigen Platz, der sich als Halle im und zwischen den Gebäuden fortsetzt. Sie ermöglicht eine gute Orientierung und ist flexibel nutzbar. Hervorzuheben ist, dass die Werkstätten im EG nach Süden ausgerichtet sind und dadurch ein von der Öffentlichkeit geschützter „Werkhof“ entsteht. Auch energetisch kann diese Ausrichtung positiv genutzt werden. Im OG sind die Nutzräume beidseitig des Flurs angeordnet. Durch dachterrassen und Treppen wird dieser belichtet und aufgewertet. Die Fassadengestaltung ist angenehm zurückhaltend. Die Arbeit überzeugt durch eine eigenständige, einfache Architektursprache.

KURZDOKUMENTATION (PDF)