MENU

Betreutes Wohnen(Augustinum) am Killesberg in Stuttgart


Verfahren Wettbewerb
Fertigstellung 2007
Fläche 39.851,0 m²
Kubatur 123.273,0 m³
Baukosten 26,5 Mio €
NutzungBetreutes Wohnen mit Gemenischaftsbereichen


Die landschaftliche, aber auch die städtebauliche Verzahnung stellt ein wesentliches Merkmal der Freianlagenplanung dar. Ein öffentliche Freiflächen- und Wegeverbindung vernetzt die Weissenhofsiedlung und die Kunstakademie mit den Parkanlagen von Killesberg und Wartberg. Die überaus reizvollen Sichtbeziehungen, in und über den Talraum von Stuttgart, werden durch das gezielte Ausholzen der üppigen Hangvegetation geschaffen. Ein deutliches Augenmerk wurde auf die Erlebbarkeit der verschiedenen Landschaftsräume gelegt. Die Durchgängigkeit der Freiräume und insbesondere deren Nutzbarkeit, liegen dem Planungsansatz zu Grunde. Der „Skulpturenpark“ zieht sich wie ein Netz über den Gestaltungsraum. Die Themengärten stehen in erster Linie den Bewohnern der Anlage zur Verfügung. Die Thematisierung ist der jeweiligen Raumnutzung des Gebäudes zugeordnet. Der „Senioren-Campus“ wird sich zu einem Treffpunkt der Generationen entwickeln.Die Vegetation wird gemäß den jeweiligen Standortansprüchen angepasst werden. Die Erschließung des Augustinum II erfolgt über die Oskar Schlemmer -  Straße, Am Haupteingang ist die Zufahrt zur Tiefgarage angeordnet. Der ÖPNV wird in unmittelbarer Nähe durch U -, Straßenbahn und Busverkehr gewährleistet. Die fußläufigen Verbindungen führen behindertengerecht zu allen Anlagen und Einrichtungen.

KURZDOKUMENTATION (PDF)